a a a a a a
Umag, Istrien - ein Stadt mit ATP Tennistournier
Umag, die erste Stadt beim Eintritt Istriens aus dem Norden. Bereits die Einfahrt nach Istrien vom Norden her begeistert durch Charme, Angebotsvielseitigkeit und -reichtum. Die Rede ist von Umag, dem Städtchen, das mit seiner 45 km langen Küste und Hinterland die Besonderheiten der ganzen Region synthetisiert, und es ist wohl die beste Einführung in ein anderes Erlebnis des Mittelmeerraumes.

An Umag konnte selbst National Geographic, eines der weltweit größten wissenschaftlichen und bildenden Institutionen, nicht vorbei. In seiner Auflistung der 10 besten weltweiten Sommerziele für 2011, welcher Ende April veröffentlicht wurde, ist auch Umag aufgelistet. Der Beitrag über Umag wurde mit einem dynamischen Strandbild aus Umag unterstützt.

Die Fotografie illustriert hervorragend die Vorteile der Strände in Istrien, welche im National Geographic, auch bekannt als Botschafter des Umweltschutzes, Reisenden empfohlen werden. Im Text werden 40 Blaue Flaggen an der istrianischen Küste als klarer Hinweis für höchste Qualitätsstandards beim Umweltschutz des Meeres und Strandes hervorgehoben.

Weiter wird im Bericht erwähnt, dass die Küste reich an kristallblauen Buchten und Sandstränden mit weißem Geröll sowie wohlriechenden Kiefernwaldstreifen sei. Istrien wird als waldreiche Halbinsel im rechten oberen Eck der Adria bezeichnet. Neben Umag, das für die Illustration ausgewählt wurde, werden besonders die Riviera von Medulin, Kap Kamenjak im Süden Istriens und Pula als Sitz der Region mit einem ausgezeichnet erhaltenen römischen Amphitheater besonders erwähnt.

Die besten Sommerdestinationen für 2011 wurden von den Redakteuren der Zeitschrift National Geographic Traveler ausgewählt. Diese Zeitschrift wird von National Geographic in zahlreichen Ländern der Welt herausgegeben.

(Tourismus Verband Umag)

>> Camping Park Umag